Deine Behinderung muss Dich nicht behindern! Wir finden gemeinsam einen Weg, Dir Deinen Traum vom Tauchen zu erfüllen!


Natürlich kann man trotz Handicap tauchen lernen!

Egal ob Lähmung, Rollifahrer oder andere Behinderung, wir machen es möglich.


Bei uns bekommt jeder Handicap Schüler eine Einzelbetreuung.
Vor dem Kurs findet ein intensives Beratungsgespräch statt.
Haben wir Dein Interesse geweckt ? Dann schreibe uns einfach an


 

 

.

Mit dem Handicap Open Water Diver Kurs erlernst du die Basisfähigkeiten in Theorie und Praxis.

Du wirst in der Theorie die wichtigsten Elemente der Tauchphysik über Equipment Kunde, bis hin zur Tauchgangsplanung lernen und mit einem Test den Theorieteil abschließen. Im Pool oder im begrenzten Freiwasser werden dir die notwendigen Fertigkeiten über und unter Wasser beigebracht, die du dann in 4 Freiwassertauchgängen anwenden wirst. 

Der Kurs wird je nach Art und Schwere der Behinderung durch den Handicap Instructor in eine von drei Stufen eingeteilt. Dieses wird vorab mit dem Kandidaten besprochen.

Alter mindestens 15 Jahre und es wird eine gültige Tauchtauglichkeitsuntersuchung vom Arzt benötigt.

Bei der Sufe H1:

– Mit mindestens einem weiteren Taucher (mindestens Open Water Diver) autonom tauchen.

– Bis in eine Tiefe von maximal 18 m tauchen.

– Dein Tauchschein ist unbegrenzt und international gültig.

Bei der Stufe H2:

– Mit mindestens zwei weiteren Taucher (mindestens Open Water Diver) autonom tauchen.

– Bis in eine Tiefe von maximal 18 m tauchen.

– Dein Tauchschein ist unbegrenzt und international gültig.

Bei der Stufe H3:

– Mit mindestens zwei weiteren Taucher (mindestens ein Open Water Diver und einem Rescue Diver) autonom tauchen.

– Bis in eine Tiefe von maximal 18 m tauchen.

– Dein Tauchschein ist unbegrenzt und international gültig.